BUND Ortsverband Isny

Kinderprogramm 2022 - Dokumentation

Geh mit uns auf Entdeckungsreise!

Hier findet Ihr die Berichte über unsere Aktionen.

im Jahr 2022

01.10.2022 – Gut Ding will Weile haben.

Am 01.10.2022 traf sich die BUND Kinderguppe in Argenbühl zur Apfelernte auf einer Streuobstwiese. Apfelbäume wurden geschüttelt und heruntergefallene Äpfel eingesammelt. Die Kinder karrten das Obst zu einer Korbpresse, die uns von der Helmut Rink GmbH in Amtzell freundlicherweise zu Verfügung gestellt wurde. Nach gewissen Anlaufschwierigkeiten war allen Teilnehmern klar, wie die Obstpresse funktioniert. Die  Äpfel wurden eifrig vorsortiert und gewaschen. Die Kinder kurbelten, drückten und pressten. Endlich floss der erste Apfelsaft durch den Schlauch! Einfach lecker! Der Saft musste schließlich  noch gesiebt, erhitzt und in vorbereiteteten Flaschen abgefüllt werden. Parallel zum Apfelpressen verzehrten die Kinder genüßlich mit Puderzucker vorbereitete Apfelküchle.



17.09.2022– Expedition zur Unteren Argen bei Neutrauchburg

Ausgestattet mit Becherlupen, Sieben, Pinseln und Bestimmungsbüchern marschierte die Kindergruppe am 17.09.2022 zur Unteren Argen bei Dengeltshofen.
Aufgrund von Regenfällen der vergangenen Tage waren der Wasserstand und vor allem die Fließgeschwindigkeit des Wildwasserflusses leider viel zu hoch.
Kurzerhand untersuchten die Kinder stattdessen in Kleingruppen einen zuführenden Bachlauf auf Kleinstlebewesen im Schlamm, unter Steinen und an Wasserpflanzen.
Mit den Sieben wurden Zeigertiere wie Flusskrebse, Flohkrebse, Schlammröhrenwürmer, Schnecken, Egel, Fliegen- und Libellenlarven vorsichtig eingefangen, mithilfe von Becherlupen und Bestimmungsschlüsseln bestimmt und anschließend wieder in die Freiheit entlassen. Einvernehmlich einigten wir uns auf die Wassergüte gut. Trotz kaltem Wetter und Nieselregen vergingen die 2 Stunden wie im Flug und manch Spaziergänger wunderte sich über unsere Art des "Goldschürfens". 

 



15.07.2022– Leise Jäger in der Nacht

An einem wunderschönen lauen Freitag Abend im Juli traf sich die BUND Kindergruppe von 20 bis 22 Uhr in Isny mit dem Fledermausexperten Herrn Ingo Maier vom NABU Wangen, um Isny auf seinen Fledermausbestand hin zu untersuchen. Zunächst erhielt die Gruppe von ihm eine Einführung über die Lebensweise und das Verhalten der Tiere. Zur großen Freude der Kinder hatte er sogar einen kleinen Zögling mit dabei! Spannend, wer groß die Spannweite der Flügel ist und wie schnell das Herz einer Fledermaus doch schlägt! Ausgestattet mit Ultraschalldetektoren und Karten machten sich dann 3 Gruppen in unterschiedliche Richtungen rund ums Isnyer Oval und den Kurpark mit seinem großen Baumbestand und den vielen Wasserflächen auf die Suche nach den kleinen Flattertieren. Und tatsächlich, kurz nach Dämmerung um 21 Uhr 15, sobald der letzte Vogel seine Nachtstätte aufgesucht hatte, waren sie schon zu sehen und zu hören. Insgesamt wurden über 200 Tiere gesichtet oder hörbar gemacht. Von dem noch bunten Treiben unten in der Stadt ließen sie sich nicht stören. Und wir wurden gefragt, ob wir auf UFO Jagd wären. Aber nein, wir waren auf Vampirsuche!

 



25.06.2022– Von wegen Unkraut!

Am 25.06.2022 unternahm die Kindergruppe einen kleinen Spaziergang um die Familienspielwiese in Isny. Unterwegs wurden zahlreiche Kräuter gefunden, bestimmt und in den mitgebrachten Körben gesammelt. 

Während andere Besucher der Familienspielwiese schon ihr Fleisch und ihre Würstchen grillten und der Duft von schnellem Essen zu uns herüberzog, wurden die gesammelten Schätze der Natur teils über dem offenen Feuer weiter verarbeitet. Trotz einiger Mühseligkeiten stand zum Schluss ein leckeres Essen, bestehend aus selbst gemachten Nudeln mit Wildkräuterpesto auf dem Tisch, zum Trinken gab es Kräuterlimonade. Die Lindenblüten, der Spitzwegerich und die Fichtennadelspitzen wurden zu einem leckeren Erkältungssirup verarbeitet. 

Es ist wirklich erstaunlich, was man aus Brennesseln, Spitzwegerich, Frauenmantel, Löwenzahnblättern, Lindenblüten, Schafgarbe, jungen Fichtenspitzen, Kleeblüten und Rosenblättern Gesundes und Schmackhaftes zaubern kann!

 



07.05.2022– Beim Imker in Argenbühl

Am 07.05.2022 war die BUND Kindergruppe zu Besuch bei Monika Joser in Argenbühl und nahm zwei ihrer Bienenvölker ganz genau unter die Lupe.
In Kleingruppen wurden neue Holzrahmen für die Bienenkästen zusammengenagelt und mit Draht bespannt. Mit Geschick und Ausdauer fertigten die Kinder zahlreiche Rahmen an. Zusammen mit Frau Joser erhielten sie einen Einblick ins Innere eines Bienenkastens. Geschützt durch lange Kleidung und Imkerschleier folgten sie voller Interesse und Staunen den Erklärungen der Imkerin über die Lebensweise der Bienen und die Arbeit der Imker.

Und natürlich durfte jeder einmal am leckeren, frisch gesammelten Honig naschen. Einige der Bienen wurden unter Becherlupen ganz genau betrachtet und im Anschluss detailgetreu mit verschiedensten Farben gezeichnet. Es entstanden viele tolle Kunstwerke.

 



21.04.2022-Viele Hände machen ein schnelles Ende

Fast 200 Pflanzen setzte die BUND Kindergruppe Isny am Donnerstag, den 21. April 2022, in einem Waldrandgebiet, nahe Wolfsbühl, in den feuchten, saftigen Waldboden.

Ziel der Aktion ist, wenn die Pflanzen größer sind, einen stufig aufgebauten Waldrand, ähnlich einer Treppe, zu erhalten, der den Wald vor Stürmen, die darüber abgeleitet werden, schützt. Zudem kommt es zu einem kühl feuchten Waldinnenklima , es findet weniger Austrocknung durch Sonneneinstrahlung und Wind statt. Dies wird durch Sträucher wie Weißdorn, Liguster, Kornelkirsche, Pfaffenhütchen, roter Hartriegel, Gemeiner Schneeball, Wolliger Schneeball, die  im Vordergrund wachsen dürfen und Edellaubhölzer (Spitzahorn, Hainbuche, Sandbirke, Vogelkirsche, Edelkastanie), die in der hinteren Reihe stehen und gut mit den neuen Klimabedingungen zurecht kommen, erreicht.
Auch ist ein naturnaher Waldrand ein sehr hochwertiger Lebens- und Schutzraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten (Kleinsäuger, Vögel, Reptilien, Insekten, sonnenliebende krautige Pflanzen etc.). Die Bäume und Sträucher tragen schon in einigen Jahren Blüten und Früchte, die den Tieren und Insekten als Nahrung dienen.

Die 13 Kinder und 6 Eltern haben sich bei der anstrengenden Arbeit ganz schön ins Zeug gelegt und waren bis zum Schluss voller Elan und Eifer und manchmal auch ganzem Körpereinsatz mit dabei. Für jede Pflanze musste ein Loch von 30 auf 30 cm ausgehoben werden, die Erde aufgelockert und die Pflanze vorsichtig ins Pflanzloch gesetzt werden, ohne die Wurzeln zu beschädigen.
Unterstützt und angeleitet wurde die Aktion von Lukas Heilmeyer, Konrad Prinz und Simon Kolb vom Forstamt Ravensburg/Isny. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür!

 



19.03.2022– Artenschutzaktion mit der BUND Kindergruppe Isny

Fleißige Helfer haben in den letzten Wochen Schutzzäune an bestimmten Straßenabschnitten im gesamten Landkreis aufgebaut, damit Kröten, Molche und Frösche auf ihrer Wanderung zu ihrem Laichgewässer nicht auf die Straße laufen und von Autos überfahren werden. Diese Abschnitte werden von Freiwilligen regelmäßig kontrolliert, damit die Tiere mit deren Hilfe sicher auf die andere Straßenseite gelangen und ihre Wanderung fortsetzen können.

Auf einer 1,5 km langen Strecke in Argenbühl kontrollierten die Kinder der BUND Kindergruppe voller Eifer die Eimer am Straßenrand. Nach regnerischen, feuchten Nächten sind darin insgesamt teilweise bis zu 800 Tiere zu finden.

Leider war die Witterung für unsere Rettungsaktion nicht unbedingt günstig: Aufgrund des starken Windes und der Trockenheit der letzten Tage hatten sich nur wenige Tiere in der Nacht zum Samstag in Bewegung gesetzt.

Zur großen Freude der Kinder waren es dann jedoch immerhin knapp 50 Kröten, Frösche und Molche. Versonnen, voller Begeisterung und Interesse wurden die Amphibien ausgiebig begutachtet und verglichen, bevor sie am Rand ihrer Laichgewässer wieder frei gelassen wurden.

Unser Dank gilt Herrn Pölzl vom NABU Wangen, der den Kindern mit seinem Fachwissen viele spannende Details über Amphibien und Muscheln nahe bringen konnte.

 

BUND-Bestellkorb